Unser Experten-Tipp

Eigentumswohnung:
Neue Balkone müssen auch von denen bezahlt werden, die gar keinen haben.

Nicht alle Wohnungen in einem nach dem WEG geteilten Mehrfamilienhaus verfügen über Balkone. Müssen in einer Wohnungseigentumsanlage die Balkone erneuert werden, so haben sich daran auch diejenigen Eigentümer zu beteiligen, die nicht über einen Balkon verfügen.

Begründung: konstruktive Bestandteile, also solche Anteile eines Gebäudes, die für den Bestand oder die Sicherheit des Gebäudes erforderlich sind, seien „zwingendes Gemeinschaftseigentum“. Da eine Sanierung der Balkone beschlossen worden war, sei zwingend auch Gemeinschaftseigentum betroffen. Deshalb müssten die Kosten für die Sanierung des Gemeinschaftseigentums von allen Wohnungseigentümern anteilig getragen werden, weil – was möglich gewesen wäre – „eine abweichende Regelung“ von den Wohnungseigentümern nicht getroffen worden sei.

Insofern sind alle Eigentümer (auch diejenigen, deren Wohnungen über keine Balkone verfügen, z. B., im Erdgeschoss) an den Kosten der Sanierung anteilig zu beteiligen.

(AG Köln, 215 C 133/14)

Weitere Expertentipps können Sie hier lesen!

Auf Facebook teilen