Unser Experten-Tipp

Bodenpreise in Rheinland-Pfalz im Aufwind

Demographische Effekte machen sich auch im ländlichen Raum bemerkbar – zu dieser Erkenntnis gelangen die Gutachterausschüsse in Rheinland-Pfalz nach der Auswertung von rund 36.000 Kauffällen unbebauter Grundstücke und der daraus zum Stichtag 01.01.2016 abgeleiteten rund 59.000 Bodenrichtwertzonen.

Gegenüber der letzten Bodenrichtwertermittlung in 2014 sind die Bodenpreise in Rheinland-Pfalz landesweit angestiegen. Während der Anstieg bei den Wohn- und Mischbauflächen teilweise nur noch moderat ausfällt (im Mittel 4%), haben sich bei den land- und forstwirtschaftlichen Flächen enorme Steigerungen (im Mittel 11%) ergeben. In den eher ländlich strukturierten Bereichen macht sich hingegen der demografische Wandel bemerkbar. Dort sinken insbesondere in den „alten“ Ortslagen die Bodenpreise zunehmend.

Das geht aus den Bodenrichtwerten 2016 hervor, die die Vorsitzenden der zwölf Gutachterausschüsse in Rheinland-Pfalz heute im Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz (LVermGeo) in Koblenz vorgestellt haben.

Quelle IVD

Weitere Expertentipps können Sie hier lesen!

Auf Facebook teilen